• +49 521 9274 7
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erneut: Schwachstellen in Microsoft Exchange Server

Es sind erneut Schwachstellen in Microsoft Exchange Server bekannt geworden. Auch das BSI (Bundesamt für Sicherheit und Informaionstechnik) empfiehlt eine schnelle Installation der zur Verfügung gestellten Patches.
Das BSI schreibt am Dienstag, den 13. April 2021, um 19 Uhr MESZ:
[…] Microsoft hat im Rahmen seines Patchdays auch Updates für Exchange Server veröffentlicht [MIC2021a]. Diese schließen vier Schwachstellen die Tätern die Möglichkeit bieten, aus der Ferne Code auf dem Server auszuführen.

Das BSI empfiehlt dringend das Einspielen der von Microsoft bereitgestellten Sicherheitsupdates [MIC2021a].

Bitte beachten Sie, dass die Updates nur für Server mit aktuellen kumulativen Updates (CU) zur Verfügung stehen. Verwundbar sind allerdings alle CUs.

Grundsätzlich sollten auch alle sonstigen Sicherheitsupdates [MIC2021f], die Microsoft im Rahmen des Patchdays veröffentlicht, zeitnah installiert werden. […]

Gerne unterstützen wir Sie bei der Installation der Updates oder bei Fragen. Nehmen Sie dazu gerne Kontakt mit uns auf.

Ihr Ansprechpartner
Sebastian Bullmann
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 521 9274 850
Mobil: +49 151 40704165

Microsoft Exchange Server betroffen - Jetzt Sicherheitsupdates installieren

Microsoft News vom 3. März 2021

In einer Erklärung von Microsoft vom 3. März 2021 heißt es unter anderem:
[...] Heute teilen wir zum ersten Mal Informationen über einen neuen staatlich unterstützten Bedrohungsakteur, der vom Microsoft Threat Intelligence Center (MSTIC) identifiziert wurde und den wir Hafnium nennen. Hafnium operiert aus China und ist ein sehr versierter und hochentwickelter Akteur. Um unsere Kunden vor Angriffen durch Hafnium zu schützen, konzentrieren wir uns auf die Exploits, die sie erst möglich machen.
Dazu haben wir Sicherheitsupdates veröffentlicht, mit denen wir unsere Kunden schützen, die Exchange Server einsetzen. [..] Wir raten daher allen Exchange Server-Kunden, diese Updates sofort zu installieren.[...]

Gerne unterstützen wir Sie bei der Installation der Updates.
Nehmen Sie dazu gerne Kontakt mit uns auf.


Ihr Ansprechpartner
Sebastian Bullmann

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 521 9274 850
Mobil: +49 151 40704165

Microsoft bietet "Teams" kostenfrei an

Microsoft unterstützt die Arbeit von zuhause aus und stellt das Produkt "Teams" aktuell kostenfrei für sechs Monate zu Verfügung.
Wir unterstützen Sie gerne bei der Beschaffung und Einrichtung des Produkts für Ihr Unternehmen.

Bereits jetzt befinden sich angesichts der aktuellen Lage viele Arbeitnehmer im Homeoffice. Gehören Sie auch bereits jetzt oder vielleicht schon bald dazu?

Mit Microsoft Teams können Sie unter anderem unkompliziert mit Kolleginnen und Kollegen durch Online-Meetings oder Chats im Gespräch bleiben und Dokumente schnell teilen und gemeinsam bearbeiten.

Wir möchten ebenfalls dazu beitragen, dass Ihre interne Kommunikation auch aus dem Homeoffice heraus unkompliziert funktioniert.

Möchten Sie Microsoft Teams für sich nutzen oder haben Sie Fragen zu Art und Umfang des Dienstes?

Sprechen Sie uns dazu gerne an.
Ihr Ansprechpartner:
Sebastian Bullmann

Abzocke: Polizei Gütersloh warnt vor angeblichen Microsoft Mitarbeitern

Pressemitteilung der Polizei Gütersloh, 13. Januar 2021 | 14:05 Uhr
Seit Mittwochmorgen (13.01.) häufen sich Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern im Kreis Gütersloh. Die Betrüger geben vor, Mitarbeiter des technischen Supports zu sein, sie weisen auf einen angeblichen Virenbefall auf den Computern, Tablets etc. ihrer Opfer hin und versuchen per Telefon Zugriff auf deren Geräte zu bekommen.

Keine betrieblichen Einschränkungen bei invent

Durch die zunehmende Verschärfung des „Corona-Themas“ wird eine Beschäftigung mit dieser Situation unumgänglich. Wir möchten Sie deshalb darüber informieren, wie wir mit der Thematik zum derzeitigen Informationsstand umgehen, um unsere geschäftlichen Beziehungen zu gewährleisten:

Ihre und auch die Gesundheit unserer Mitarbeiten haben oberste Priorität.
Für jeden unserer Mitarbeiter besteht die Möglichkeit zuhause im Home-Office zu arbeiten.
Auch dort können sie in gewohnter und uneingeschränkter Weise für Sie tätig und erreichbar sein

Invent-Dienstleistungen bleiben bestehen

Wir können auf die aktuelle Situation flexibel reagieren und stehen Ihnen auch weiterhin mit zur Verfügung:

  • Remote-Support
  • Telefon- und Videokonferenzen
  • Online-Schulungen

Benötigen Sie Unterstützung? Kontaktieren Sie uns gerne!

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung!
invent GmbH
Otto-Brenner-Straße 209,
33604 Bielefeld
Zentrale: +49 521 9274 7
Fax: +49 521 9274 600
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!