• +49 521 9274 7
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Microsoft bietet "Teams" kostenfrei an

Microsoft unterstützt die Arbeit von zuhause aus und stellt das Produkt "Teams" aktuell kostenfrei für sechs Monate zu Verfügung.
Wir unterstützen Sie gerne bei der Beschaffung und Einrichtung des Produkts für Ihr Unternehmen.

Bereits jetzt befinden sich angesichts der aktuellen Lage viele Arbeitnehmer im Homeoffice. Gehören Sie auch bereits jetzt oder vielleicht schon bald dazu?

Mit Microsoft Teams können Sie unter anderem unkompliziert mit Kolleginnen und Kollegen durch Online-Meetings oder Chats im Gespräch bleiben und Dokumente schnell teilen und gemeinsam bearbeiten.

Wir möchten ebenfalls dazu beitragen, dass Ihre interne Kommunikation auch aus dem Homeoffice heraus unkompliziert funktioniert.

Möchten Sie Microsoft Teams für sich nutzen oder haben Sie Fragen zu Art und Umfang des Dienstes?

Sprechen Sie uns dazu gerne an.
Ihr Ansprechpartner:
Sebastian Bullmann

Keine betrieblichen Einschränkungen bei invent

Durch die zunehmende Verschärfung des „Corona-Themas“ wird eine Beschäftigung mit dieser Situation unumgänglich. Wir möchten Sie deshalb darüber informieren, wie wir mit der Thematik zum derzeitigen Informationsstand umgehen, um unsere geschäftlichen Beziehungen zu gewährleisten:

Ihre und auch die Gesundheit unserer Mitarbeiten haben oberste Priorität.
Für jeden unserer Mitarbeiter besteht die Möglichkeit zuhause im Home-Office zu arbeiten.
Auch dort können sie in gewohnter und uneingeschränkter Weise für Sie tätig und erreichbar sein

Invent-Dienstleistungen bleiben bestehen

Wir können auf die aktuelle Situation flexibel reagieren und stehen Ihnen auch weiterhin mit zur Verfügung:

  • Remote-Support
  • Telefon- und Videokonferenzen
  • Online-Schulungen

Benötigen Sie Unterstützung? Kontaktieren Sie uns gerne!

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung!
invent GmbH
Otto-Brenner-Straße 209,
33604 Bielefeld
Zentrale: +49 521 9274 7
Fax: +49 521 9274 600
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Support-Aus für Windows 7 ab Januar 2020

Mit invent sicher upgraden

Am 14. Januar 2020 stellte Microsoft den Support für Windows 7 ein. Sicherheitsupdates, Aktualisierungen und technischen Support gibt es nun nicht mehr.
 
Ist Ihre IT-Infrastruktur dafür gerüstet?

Vermeiden Sie Sicherheitslücken und Systemfehler: Leiten Sie jetzt ein Upgrade auf Windows 10 mit uns ein.
Wir wissen: Im Tagesgeschäft geraten diese Dinge manchmal in den Hintergrund. Planen Sie deshalb rechtzeitig.

Warum das Upgrade wichtig ist:

  • Keine Chance für Schadsoftware:
    Sicherheitslücken nach dem Support-Aus öffnen Hackern Tür und Tor. Viren und Trojaner haben dann auf Ihren PCs leichtes Spiel.
  • Systemprobleme vermeiden:
    Microsoft leistet bei Systemproblemen ab 2020 keinen Support mehr.
  • Zukunftsfähig bleiben:
    Neue Hardware unterstützt oft keine Windows 7-Installation mehr.

Das Upgrade mit invent:

  • Bestandsaufnahme:
    Wir klären, ob Ihre aktuelle Hardware mit Windows 10 kompatibel ist. Gegebenenfalls rüsten wir sie kostengünstig auf oder tauschen sie aus.
  • Lizenzierung:
    Bei Aufrüstung der Hardware kaufen Sie die neue Windows 10-Lizenz dazu. Bei neuer Hardware sind Betriebssystem und Lizenz inbegriffen.
  • Upgrade:
    Wir installieren Windows 10 und nehmen alle notwendigen Einstellungen vor.

Sprechen Sie uns gerne zu dem Thema an. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.
Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Sebastian Bullmann

Sachspende: Neue Computer für die „Grundschule in der Senne“

„Wir, die invent GmbH, finden: Den sicheren Umgang mit PC, Tastatur und Maus sollte man möglichst früh erlernen. Deshalb möchten wir den Nachwuchs fördern und mit einer Sachspende einen Beitrag  dazu leisten. Sowohl Kinder, Lehrer als auch die Schulleitung hat es sehr gefreut“.

Hier die Pressemitteilung aus „Der Augustdorfer“:

Unternehmerverband „GIKA“ übergibt Sachspende. Mediennutzung und digitale Schule sind immer wieder Thema.

In der „Grundschule In der Senne“ in Augustdorf werden die Kinder schon in der ersten Klasse an die sinnvolle Nutzung der Geräte herangeführt.
Es gibt PC Unterricht, der von den Kindern stets gern besucht wird. Begonnen wird mit „Namen schreiben“ und den Grundlagen der Textbearbeitung …und zur Auflockerung wird auch mal ein Lernspiel angeboten.

Die invent GmbH, mit Sitz in Bielefeld, vertreten durch Vertriebsleiter Sebastian Bullmann, spendete am 5. November fünf neue PCs mit Tastatur und Maus. Die Bildschirme dazu wurden von metzger & sohn anlagenbau u. umwelttechnik GmbH, aus Augustdorf, vertreten durch Frank Metzger, zur Vervollständigung der Arbeitsplätze gestiftet.

Beide Firmen sind Mitglieder im Unternehmerverband „GIKA“ (Gewerbeinitiativkreis Augustdorf), der in seiner Satzung zum Haupt-Spendenzweck die Förderung der Kultur und Bildung für die Augustdorfer Bevölkerung hat.

Schulleiterin Ute Krause ist hocherfreut über die Ausstattung mit neuer Computertechnik.
Ein PC-Arbeitsplatz ist bereits für den ständig wachsenden Bereich der Offenen Ganztagsschule (OGS) eingeplant.
Hier tummeln sich täglich mehr als 130 Kinder mit 24 Betreuern und Hilfskräften, da ist dieser zur Verwaltung der laufenden Aufgaben ein echtes Geschenk!
Frau Krause berichtet, dass es natürlich auch finanzielle Förderung seitens des Landes gebe, diese jedoch zuerst für Grundlagen wie das Glasfasernetz verwendet würden, auf die sie selbst wenig Einfluss habe.

„Mit der Spende der Geräte können wir sofort loslegen, das finden wir großartig! So ist beispielsweise der PC-Unterricht nun besser ausgestattet und es können mehr Kinder gleichzeitig arbeiten.“ freut sich die Schulleiterin.